Meine Buchempfehlungen

 

Hallo,

ich bin es wieder, Deine Julia.

In diesem Beitrag möchte ich mit Dir meine Lieblingsbücher zum Thema Schwangerschaft und Rückbildung teilen. Dabei handelt es sich nicht um wissenschaftliche Fachliteratur, die ich zum Teil in meinen Beiträgen als Quellen benutze, sondern um leicht lesbare Bücher, die mich durch die magische Zeit der Schwangerschaft und nach der Geburt begleitet haben.

Einfach und schön geschrieben!

Viel Spaß beim Lesen.
Das große Buch zur Schwangerschaft, Umfassender Rat für jede Woche, Prof. Dr. med. Franz Kainer, Annete Nolden, 15. Auflage, München: Gräfe und Unzer Verlag, 2018

Das Buch gehört in der Zwischenzeit zu den Klassikern und wurde bereits in der 15. Auflage auf den Markt gebracht, was für vieles spricht. Es erklärt, wie ein Leben entsteht und begleitet Dich ab der 5. Schwangerschaftswoche mit hilfreichen Erklärungen und Tipps Woche für Woche. Aber auch die Geburt und das Wochenbett werden detailliert dargestellt. Es sind viele Abbildungen und Fotos enthalten, die den Inhalt noch besser vermitteln. Toller Begleiter durch den besonderen Lebensabschnitt für alle, die ein Buch statt oder als Ergänzung zu den diversen Apps haben möchten.

Das Wochenbett: Alles über diesen wunderschönen Ausnahmezustand. Für Mütter und Väter, Loretta Stern, Anja Constance, München: Kösel-Verlag, 2016.

Sehr einfach, aber schön geschriebenes Buch, was sich sehr schnell lesen lässt. Trotzdem beschreibt es die Zeit im Wochenbett sehr gut und gibt einen Überblick über diverse Themen in der Zeit nach der Geburt, geht auf die ersten Beckenboden Übungen für Zu Hause ein und vermitteln einige Tipps nach der Geburt. Sehr empfehlenswert!

 

Schwangerschaft ist keine Krankheit: Welche Ratschläge und Untersuchungen Schwangere wirklich Brauchen, Prof. Dr. med. Jael Backe, München: mvg Verlag, 2012

Das Buch habe ich gelesen noch bevor ich schwanger wurde und bin begeistert. Ich tendiere Ängste vor Krankheiten zu entwickeln und habe schon befürchtet, wie ich eine Schwangerschaft überstehen soll, ohne mich verrückt zu machen. Das Buch hat mir sehr geholfen, eine gesunde Einstellung zu der Schwangerschaft zu entwickeln. Monate später fiel der Schwangerschaftstest positiv aus und ich hatte eine sehr schöne Schwangerschaft. Wichtig ist zu verstehen, dass wir nicht alles kontrollieren können und ein Ultraschall bei jedem Arztbesuch nicht unbedingt hilfreich ist. Der Autor geht auf Fragen wie „Urin- und Blutuntersuchungen – welche sind sinnvoll?“ oder „ Ultraschall – wie viel will ich wissen?“. In der Regel vertritt er die Meinung, weniger ist mehr. Doch bei seiner Antwort lässt er auch Freiraum für eigene Entscheidung. Denn jede Schwangere oder die es werden möchte, soll sich informieren und eigene Entscheidung treffen, die dann richtig sein wird. Gut zu begreifen ist jedoch, dass Schwangerschaft wirklich keine Krankheit ist und wir etwas gelassener sein dürfen. Sehr empfehlenswert, wenn man zu Ängsten vor Krankheiten und Schwangerschaft hat.

 WOW MOM, Der Mama-Mutmacher fürs erste Jahr mit Kind, Lisa Hartmann, Katharina Nachtsheim, Frankfurt am Main: Fischer Verlag, 2019

Dieses Buch ist mein absoluter Favorit. Die Autorinnen, selber Mütter, beschreiben die Gefühle einer Mutter so schön und treffend. Das Buch ist in 12 Kapitel und somit 12 Gefühlslagen unterteilt, die vermutlich jede Mutter durchlebt. Zum Beispiel „Wow, ich bin glücklich“, „Wow, ich bin dankbar“, aber auch „Wow, ich bin verzweifelt“. Im jeweiligen Kapitel werden die typischen Alltagssituationen beschrieben, in denen ich mich total wieder erkannt habe. Und tolle Tipps gegeben, wie man damit umgehen kann und ob das normal ist, wenn man bestimmte Gefühle empfindet. Man muss es nicht am Stück lesen, sondern auch als Nachschlagewerk benutzen, wenn man in der jeweiligen Phase steckt.  Ein toller Begleiter durch den Mama-Alltag. Du findest darin einen Trost, wenn es aktuell doof läuft, einen Schulterklopfer, weil Du es toll machst, Kraft und Mut, die Du im Alltag sehr benötigst. Ich habe das Buch leider erst entdeckt, als mein zweites Kind geboren wurde. Ich wünschte, ich hätte es schon beim ersten gelesen, da könnten mir ein paar Sorgen erspart werden. Aber naja, besser später als nie. Ob noch schwanger oder schon Mama, das Buch ist absolut lesenswert. Das ist auch eine tolle Idee als ein Geschenk zur Geburt.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein paar Inspirationen liefern. Ich bin gespannt, ob Du die Bücher genau so gut findest. Schreibe mir gerne eine Email mit Deiner Meinung. Ich freue mich auf den Austausch.

info@rueckbildungskurs-online-erfahrungen.de

Falls Du meine Erfahrung zu einem Online Rückbildungskurs wissen möchtest, lese meinen Hauptartikel hier.

Liebe Grüße

Julia

 

Zurück nach oben